• 20% Rabatt in Club
  • Kostenlose Lieferung für Clubmitglieder ab 29,99 EUR
  • Versand in 48h

Süße Batterien. Rezepte für Energie-Power-Riegel für aktive Menschen

Zur Hälfte des Winters beklagen wir uns oft über mangelnde Kraft und Bewegungsbereitschaft, und fehlende Sonne und kurze Tage motivieren uns nicht, einen größeren Anlauf zu nehmen und die saisonale Apathie zu durchbrechen. Wer sich auch bei Kälte und Schnee gerne bewegt, braucht auch tatkräftige Unterstützung: nach jedem Winterwahn tut es gut, neue Kräfte zu tanken.

Was wäre, wenn wir immer Batterien zur Hand hätten, dank denen unser Körper auf eine Injektion gesunder Energie zählen könnte? Es klingt ziemlich unglaublich, aber es ist eine Idee, die wir als Ammenmärchen nicht betrachten müssen. Powerriegel, die ihr selbst mit OneDayMore-Müsli zubereiten könnt, eignen sich gut als solche Batterien!

Obwohl es viele fertige Produkte auf dem Markt gibt, die aktive Menschen dabei unterstützen, Energiemängel aufzufüllen, lohnt es sich, Zeit in die Entwicklung ihrer Heimversionen zu investieren. Die Riegel, die du von Grund auf in deiner eigenen Küche zubereitest, werden auf deine Bedürfnisse und deinen Geschmack abgestimmt und in ihrer Zusammensetzung ganz natürlich. Verwende Müslis von OneDayMore als Basis für solch energiegeladene Süßigkeiten und mach dir keine Sorgen um die Vervollständigung der Zutaten – die Vielfalt an Zusatzstoffen, die du in unseren Mischungen findest, macht die Riegel knackig, nahrhaft und gut kombiniert. Was sollte also in den Riegeln drin sein, damit wir an den Winteraktivitäten mit der Reserve gesunder Energie teilnehmen, uns nach dem Winterjoggen oder Eislaufen regenerieren und nach einem Tag auf der Piste wieder zu Kräften kommen?

Bevor wir die Küche betreten, lohnt es sich zu wissen, welche Riegel definitiv diese Kraft haben! Ihre Superstärke ist ein hoher Energiewert, der es wert ist, in einem hausgemachten Riegel eingeschlossen zu werden. Dazu gehören Hirse- und Buchweizenflocken, Nüsse, Chiasamen und dunkle Schokolade. Wähle aus zwei Rezepten für natürliche Energie, um den Winter und den Geschmack von OneDayMore-Müslis voll zu genießen!

Winter-Warm-up – Schoko-Gewürz-Powerriegel mit Hirse

Zutaten:

  • Winter-Granola – 300 g
  • Hirse – ½ Tasse
  • dunkle Schokolade – 100 g
  • Schale von 1 Orange
  • Honig oder Ahornsirup – 2 EL
  • Zimt (optional) – 1 TL

Zubereitung:

  1. Hirse abspülen und in 1 Glas Wasser ca. 15 Minuten kochen (bis die Flüssigkeit verdunstet ist).
  2. Die zerkleinerte Schokolade und Orangenschale hinzufügen.
  3. Mischen, bis sich die Zutaten verbinden.
  4. Müsli in eine Schüssel schütten. Die Schokoladenmasse hinzufügen, gründlich mischen, die Zutaten kneten. Honig hinzufügen. Wenn die Masse zu flüssig ist, mehr Müsli zugeben.
  5. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Fest andrücken und von oben glätten.
  6. Für min. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Zutaten fest werden. Nach dieser Zeit den Block in kleinere Rechtecke schneiden – und jetzt sind die Powerriegel fertig!

Schwarz auf Weiß – Powerriegel mit Schokoladenüberzug

Zutaten:

  • Protein-Müsli– 300 g
  • Erdnussbutter – 125 g
  • Honig oder Ahornsirup – 2 EL
  • dunkle Schokolade – 100 g
  • Kokosöl – 1 EL

Zubereitung:

  1. Müsli in eine große Schüssel schütten. In einem Topf Erdnussbutter mit Honig oder Ahornsirup mischen. Alles erhitzen und rühren, bis die Zutaten schmelzen und sich verbinden.
  2. Die geschmolzene Butter in das Müsli gießen und alles gründlich mischen und kneten.
  3. Wenn sich die Zutaten verbinden, die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Fest andrücken, die Oberseite des Blocks glätten und ihn erst zum Abkühlen beiseitelegen. Danach noch für min. eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  4. Schokolade zerstoßen und in einem Topf mit Kokosöl schmelzen. Alles mischen, bis sich die Zutaten verbinden.
  5. Schokolade auf die abgekühlte Masse gießen und zum Erstarren lassen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, den Block in kleinere Stücke – Riegel schneiden.
Bemerkungen:

Es gibt keine Kommentare