3 IDEEN FÜR FIT-DESSERTS

Der Sommer rückt näher. Bald werden wir in leichte und luftige Kleider schlüpfen. Sonnenschein und hohe Temperaturen werden uns einladen, sich an den Meeresstränden oder an den Seen zu entspannen. Wir setzen Trainingspläne um, setzen auf wertvolle Mahlzeiten, aber manchmal bekommt man Wunsch nach etwas Süßem. Nach welchem Leckerbissen sollten wir greifen, um den Wunsch nach Süße zu stillen und gleichzeitig die auf die Gesundheit ausgerichteten Vorsätze nicht zu brechen? Wir zeigen Dir 3 einfach zuzubereitende Rezepte für kalorienarme Desserts, die Dein Leben versüßen werden!

 

Eis – perfekt für die Hitze!

Es gibt welche, die sich Sommer ohne Speiseeis nicht vorstellen können! Obwohl es eine große Auswahl an natürlichem handwerklichem Eis gibt, lohnt es sich zu prüfen, wie man es zu Hause zubereiten könnte. Damit es in unseren Ernährungsplan passt, bieten sich Bananen an. Diese einzige Frucht reicht aus, um köstliches veganes Eis zuzubereiten. Banane enthält natürliche Süße, so dass wir keine zusätzlichen Süßstoffe verwenden müssen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du das Grundrezept variieren kannst, indem Du beispielsweise Himbeeren oder Vanillekerne hinzufügst. Ein Löffel Kakao verwandelt Bananeneis in Schokoladeneis. Lasse Deiner Phantasie freien Lauf! Wir empfehlen, wenn Du zu viele Bananen kaufst und sie nicht aufbrauchst, oder wenn sie etwas länger unverbraucht liegen bleiben und beginnen, dunkle Flecken auf der Schale zu zeigen, sie zu schälen und in ein Gefrierfach zu legen. Du kannst sie jederzeit benutzen – für Eiscreme, Cocktails. Mit den aufgetauten Früchten kannst Du auch Bananenbrot backen!

Zutaten:

  • Bananen – 2 Stücke

Dazu brauchst Du:

  • Küchenmaschine oder Standmixer
  • Druckverschlussbeutel zum Einfrieren

Zubereitung:

Bananen schälen und halbieren. Die Bananen in einem Druckverschlussbeutel in das Gefrierfach legen – am besten für 12 Stunden.

Die gefrorenen Bananen herausnehmen und mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In den Mixer geben und zu einer glatten, cremigen Masse verrühren. Wenn Du einen anderen Geschmack wünschst, füge die ausgewählten Zutaten hinzu und mixe die Mischung erneut. Das Eis in Schalen geben und sofort servieren.

 

Überbackene Müsliäpfel

Äpfel schmecken sowohl roh als auch heiß. Unsere Äpfel werden nicht nur gebacken, sondern auch gefüllt! Für die Füllung verwenden wir das aus den Äpfeln geschnittene Fruchtfleisch und Müsli OneDayMore für die Figur. Es enthält keinen Zuckerzusatz. Haferflocken, Gerste und Weizenkleie mit Zusatz von Trockenfrüchten sind dagegen eine gute Füllung. Das Dessert ist lecker und sättigend. Etwas Butter und buchstäblich eine Prise Zucker hinzufügen, damit die Füllung sich gut überbacken lässt.

Zutaten:

  • Äpfel – 2 Stücke
  • Müsli OneDayMore für die Figur
  • Butter – 2 Esslöffel
  • Zucker – 4 Prisen
  • Zitronensaft
  • Zimt gemahlen

Dazu brauchst Du:

  • Backofen auf 180°C vorgeheizt

Zubereitung:

Äpfel halbieren. Kerngehäuse entfernen. Die Aushöhlung mit einem Teelöffel oder einem Fruchtlöffel vergrößern. Äpfel mit Zitronensaft bestreuen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Die Äpfel in eine feuerfeste Form auf ein Stück Backpapier legen. Mit Zimt bestreuen. Die Aushöhlungen mit Fruchtfleisch und Müsli füllen. Einen halben Teelöffel Butter auf jeden gefüllten Apfel legen und mit einer Prise Zucker bestreuen. In einen auf 180°C vorgeheizten Backofen stellen und ca. 20-30 Minuten überbacken. Heiß servieren.

 

Schokoladenmousse mit Himbeeren

Wir alle lieben Schokolade! Wie kann man bei einer Diät darauf verzichten? Natürlich können wir von Zeit zu Zeit nach Schokolade mit hohem Kakaogehalt greifen. Denke jedoch daran, dass alle gekauften Riegel, die viel Karamell und Füllung enthalten, sowie die Kekse aus dem Supermarkt hochverarbeitete Lebensmittel sind. Sie sind voll von Zucker, Fett, Kalorien und liefern keine wertvollen Inhaltsstoffe für unseren Körper. Wenn Du also von einem Schokoladendessert träumst – entscheide dich für eine Avocadomousse. Zusammen mit Himbeeren und Kokosraspeln ergeben sie einen großartigen süßen Snack. Du kannst diese Mousse auch als Schokoladen-Sandwichcreme verwenden!

Zutaten:

  • Hass-Avocado – 1 Stück
  • Bitterkakao – 2 Esslöffel
  • Honig – 1 Esslöffel
  • Himbeeren – 1 Handvoll
  • Kokosraspeln

Dazu brauchst Du:

  • Mixer

Zubereitung:

Avocado, Kakao und Honig zu einer glatten Paste verrühren. In Schüsseln teilen, die Himbeeren anrichten und mit Kokosraspeln bestreuen.

Bemerkungen:

Es gibt keine Kommentare