Immune Küche! Was soll man essen, um den Körper zu stärken? (3 REZEPTE!)

Pass auf dich auf, ändere deine Gewohnheiten zum Besseren, stärke deine Immunität – solche Floskeln erreichen uns heute mit doppelter Kraft. Sie sollen uns bewusst machen, dass wir selbst die besten Verbündeten des Körpers im Kampf gegen Viren und Bakterien sind.

Aber wie kommt man zu diesen Lebensveränderungen, die uns dazu bringen, unser Immunsystem zu stärken? Und was genau sollten diese Veränderungen sein?

Die Immunität des Körpers hängt unter anderem vom Lebensstil und von der allgemeinen Gesundheit eines jeden von uns ab. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass eine ausgewogene, entsprechend zusammengesetzte Ernährung eine Schlüsselrolle bei der Stärkung unseres Körpers und folglich – beim Aufbau der Immunität spielt.

Jede wichtige Änderung beginnt mit dem ersten Schritt. Deshalb haben wir einige einfache Rezepte für euch vorbereitet. Jede dieser Mahlzeiten wird mit Basisprodukten zubereitet – ohne das Haus für eine lange Einkaufszeit zu verlassen.

 

FRÜHSTÜCKS-BOWL, WEIL ES GUT IST ZU VEREINEN!

Frisches Obst der Saison, Müsli mit guter Zusammensetzung und Joghurt (natürlich Naturjoghurt). Klingt nach einem Rezept für eine wertvolle Mahlzeit? Das ist richtig, denn die Zutaten, aus denen wir unsere Frühstücks-Bowl zusammenstellen, können die Immunität unseres Körpers stärken!

Müsli für das Immunsystem von OneDayMore war nicht zufällig auf der Liste der Inhaltsstoffe. Wir haben es für unsere Frühstücks-Bowl ausgewählt, weil es drei wertvolle Mineralien enthält, die in unserer täglichen Ernährung oft vorkommen sollten, insbesondere wenn wir versuchen, den Körper zu stärken und ihn auf die Abwehr von Krankheitserregern vorzubereiten.

Es handelt sich hier um Zink, Eisen und Kupfer – drei Inhaltsstoffe, die unsere Immunität unterstützen! Was sind ihre Verdienste? Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Immunantwort. Sein Mangel kann zu einer Verringerung der Produktion von Lymphozyten führen. Eine ausreichende Eisenaufnahme ist auch wichtig für das reibungslose Funktionieren der Lymphozyten. Ein Mangel an dieser Komponente erhöht das Infektionsrisiko.

Diese Elemente sind zusammen mit Kupfer für die Aktivität der Enzyme erforderlich, die sich in der Immunität des Körpers niederschlägt.

 

Zutatenliste:

  • Müsli für das Immunsystem von OneDayMore – 80 g
  • Naturjoghurt – 180 g
  • Leinsamen – 1 EL
  • frisches, saisonales Obst (wähle das, was du am besten magst)

 

Zubereitungsmethode:

Müsli in einer Schüssel mit Joghurt und Leinsamen verbinden. Alles mischen. Die Lieblingsfrüchte in Stangen oder Würfel kleinschneiden und in die Schüssel neben das Joghurt mit Müsli legen.

 

SO VIEL SONNE IN EINEM GLAS; D.H. GELBER POWER-COCKTAIL

Sicherlich hast du mehr als einmal von den Inhaltsstoffen dieses Cocktails im Zusammenhang mit der Stärkung der Immunität des Körpers gehört. Nicht ohne Grund werden sie so oft erwähnt: Kurkuma (dank des Curcumin-Gehalts) wirkt antioxidativ, antiviral und entzündungshemmend. Ingwer hat ähnliche Eigenschaften.

In Kombination mit Orangen, Honig und Mandelmilch (reich an Vitamin E) bilden diese beiden Superzutaten einen köstlichen Cocktail, der dir tagsüber Kraft geben wird.

 

Zutatenliste:

  • Orangen – 2 Stck.
  • Apfel – 1 Stück
  • frischer Ingwer – ca. 1 cm
  • Kurkuma – ½ TL
  • Honig – 1 EL
  • Mandelgetränk – 150 ml

 

Zubereitungsmethode:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer ordentlich bis zu einer glatten, homogenen Masse mischen.

 

NICHT GANZ NORMALES GEMÜSEGULASCH

Eintopfgerichte mit Tomaten und anderem Gemüse als Zusatz sind allgemein bekannt und werden oft von jedem zubereitet, aber dieses Rezept enthält im Arsenal der Zutaten mehrere wichtige Verbündete unserer Immunität. Ingwer und Kurkuma haben wir bereits anlässlich des Cocktails erwähnt, daher jetzt ist die Zeit, uns Knoblauch, Karotten und Petersilie anzuschauen.

Knoblauch hat dank seines Allicingehalts eine antibakterielle Wirkung, Karotten enthalten beeindruckende Mengen an Beta-Carotin (Provitamin A), das die allgemeine Immunität des Körpers stärkt, und Petersiliengrün ist eine echte Vitaminbombe – da finden wir mehr Vitamin C als in Orangen. Weißt du bereits, was du zum Abendessen essen solltest, wenn die Immunität Unterstützung benötigt?

 

Zutatenliste:

  • Kichererbsen in Salzlake – 200 g
  • frische Tomaten (oder geschälte Tomaten) – 3 Stück (oder 300 g)
  • Karotten – 2 Stck.
  • Knoblauch – 4 Knoblauchzehen
  • Zwiebel – 1 Stck.
  • Ingwer – ca. 1 cm
  • Kurkuma – 1 TL
  • Salz und Pfeffer
  • Graupen – 200 g
  • Petersiliengrün – ½ Bund
  • Rapsöl – zum Braten

 

Zubereitungsmethode:

Graupen in Salzwasser gemäß den Anweisungen auf der Verpackung kochen.

Die gewürfelte Zwiebel in einer Pfanne in heißem Öl anbraten. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, Ingwer fein reiben, beides hinzufügen. Karotten würfeln und hinzufügen. Mit Kurkuma würzen. Braten, bis sich die Aromen verbinden.

Kichererbsen und Tomaten abgießen und hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mischen und schmore, bis Karotten weich sind. Wenn nötig, mit etwas Wasser begießen.

Wenn die Karotten weich sind, das Ganze mit gehackter Petersilie bestreuen. Mit gekochten Graupen servieren.

Bemerkungen:

Es gibt keine Kommentare